Anfang des Jahres 2019 läuft der Tarifvertrag der Länderbeschäftigten TV-L aus. Dieser Beschäftigungsbereich wird auch von der GEW organisiert. Deshalb ist sie in die Tarifverhandlungen, Aktionen und eventuelle Streiks mit weiteren Organisationen eingebunden.

Die zweite Verhandlungsrunde ist am 28. und 29. März 2019 im südhessischen Dietzenbach.

 

Da die TdL in einem ersten Gespräch am 28.1. keinerlei Angebot vorlegte beginnen die GEWerkschaften bundesweit mit Aktionen um den Druck zu erhöhen.

In der Woche vom 4.2. bis zum 8.2. machen Aktive der GEW auf den Tarifkampf vor Hochschul-/Wissenschaftseinrichtungen mit Stelltafeln aufmerksam.

 

 

Die Bundesmitgliederzeitung hat sich die Tarifauseinandersetzung zum Schwerpunkt gemacht und es gibt bereits ein erstes Tarifinfo. In München ist die Geschäftsstelle Ansprechpartner. Es wäre nicht nur schön sondern notwendig wenn sich noch Kolleg*innen zur Unterstützung melden würden.

Hier nun eine Verknüpfung zur E&W, Tarifinfo1 sowie zur TV-L Sonderseite.

Zusätzlich gibt es diesmal auch ein extra Tarifinfo für den Hochschulbereich.