Stiftungen, Vereine, Fonds

Die Gewerkschaften operieren u.a. auch mittels Stiftungen und Vereinen, um ihr Anliegen voran zu bringen.

Der GEW stehen folgende Organisationen nahe:

Bildungs- und Förderungswerk

Das Bildungs- und Förderungswerk (BFW) wurde vor 40 Jahren von der GEW als gemeinnütziger Verein gegründet, um das Leistungsspektrum für GEW-Mitglieder weiter zu verbessern.


Heinrich-Rodenstein-Fonds

Engagement für Menschen- und Gewerkschaftsrechte überall in der Welt und humanitäre Hilfe für Kolleginnen und Kollegen in Not: Dafür setzt der Heinrich-Rodenstein Fonds der GEW sich ein und bittet um Spenden.


Max-Traeger-Stiftung

Die Max-Traeger-Stiftung ist eine selbstlos tätige Stiftung. Sie wurde 1960 gegründet. Ihr Namensgeber ist Max Traeger, der erste Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Lehrerverbände (Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft / Bayerischer Lehrer- und Lehrerinnenverein e. V.).


Fair Childhood

Die Initiative "Fair Childhood – GEW-Stiftung Bildung statt Kinderarbeit" will dazu beitragen, dem Verbot der Kinderarbeit Geltung zu verschaffen und das Recht aller Kinder auf Bildung zu verwirklichen. Mit Hilfe der Stiftung sollen Projekte in die Praxis umgesetzt werden, die Kindern statt Arbeit den Schulbesuch ermöglichen.


Die gemeinsame Stiftung aller DGB-Gewerkschaften ist die Hans-Böckler-Stiftung, die u.a. Studienstipendien vergibt.

Hans-Böckler-Stiftung

Hans-Böckler-Stiftung