GEW Aktionskomitee TVöD SuE 2015

Jeden Streiktag findet die Streikerfassung im Streiklokal mit weiteren Informationen und Workshops statt!


"Wir sind immer noch nicht MehrWert!"

Aktionstage im Sozial- und Erziehungsdienst

Am 28. und 29. September 2015 werden die Tarifverhandlungen für den kommunalen Sozial- und Erziehungsdienst (SuE) fortgesetzt.

Angebote deutlich nachbessern!

Seit dem Beginn der Verhandlungen im Februar verweisen die Arbeitgeber gebetsmühlenartig auf die angeblich leeren Kommunalkassen. Der verbalen Anerkennung der Sozial- und Erziehungsberufe sind keine ernsthaften Bemühungen gefolgt, Eingruppierung und Bezahlung der Beschäftigten aufzuwerten. Die Schlichtungsempfehlung enthielt Vorschläge, die für nur wenige Beschäftigte eine nennenswerte Verbesserung beinhalteten. Unsere Mitglieder haben die Empfehlung deshalb mit deutlicher Mehrheit abgelehnt. Die Anerkennung der Berufserfahrung bei Wechsel des Arbeitgebers wurde bisher nicht angemessen berücksichtigt. Deshalb fordern wir weiterhin, dass die erreichte Stufe in vollem Umfang anerkannt wird! Um die Attraktivität des ErzieherInnenBerufs zu steigern, müssen die Arbeitgeber das Angebot deutlich verbessern - vor allem für die BerufsanfängerInnen! Viele Sozialarbeiterinnen und Sozialpädagogen würden von einem Abschluss auf Basis des bisherigen Angebots wenig bis gar nicht profitieren. Das kann so nicht bleiben! 

Material und weitere Infos für die Aktionstage: --> hier klicken 


 

Mitgliederbefragung im Sozial- und Erziehungsdienst


Die GEW München und die GEW Bayern organisieren gemeinsame eine Mitgliederbefragung in München.

Die Empfehlung der Schlichtungskommission liegt vor:
Die Mitglieder haben nun das Wort!

Vom 3. Juli bis 31. Juli wird eine Befragung der Mitglieder zur Bewertung des Schlichterspruchs in der Tarifauseinandersetzung im kommunalen Sozial- und Erziehungsdienst durchgeführt.

Die GEW Bayern und die GEW München haben entschieden, neben der Möglichkeit zur Abstimmung auf postalischem Weg auch Mitgliederversammlungen anzubieten, auf denen die Empfehlung der Schlichtungskommission diskutiert und Fragen beantwortet werden können. Während und nach diesen Veranstaltungen können die Mitglieder vor Ort schriftlich abstimmen.

Die Planung zur Durchführung von Mitgliederversammlungen ist noch nicht abgeschlossen. Folgende Termine stehen fest:

München, 14.07. (Dienstag), ab 18.30 Uhr, DGB-Haus, Schwanthalerstr. 64, 80336 München, Raum T.0.02 (Ludwig Koch); Referent: Björn Köhler;

München, 22.07. (Mittwoch), Information zur Schlichtung, Mitgliederbefragung und Austausch in gemütlicher Runde; bei gutem Wetter wird gegrillt. Beginn voraussichtlich 17.00 Uhr, Referat ab 18.30 Uhr mit Bernhard Eibeck;
im Salettl (Kantine) des DGB-Hauses, Schwanthalterstr. 64, 80336 München

Die Unterlagen und alle Hinweise zur Mitgliederbefragung werden in den nächsten Tagen per Post an die stimmberechtigten Mitglieder der GEW Bayern verschickt. 

Erläuterungen für Mitglieder SuE Juli 2015

Mitgliederbrief SuE Juli 2015 


Info-Abend in München zu TVöD-SuE-2015

Schlichtungsempfehlung: Einladung zum Info-Abend in München und Nürnberg TVöD-SuE-2015


Die GEW Bayern bietet ihren Mitgliedern in zwei Veranstaltungen an, Informationen aus erster Hand über die vorliegende Schlichtungsempfehlung und die Beratungen der Tarifkommission der GEW zu erhalten:

München, Montag 29. Juni, 18.30 Uhr
im EineWeltHaus, (Saal Erdgeschoss),
Schwanthalerstr. 80 (Rückgebäude),
80336 München,

www.einewelthaus.de

U4 / U5 Theresienwiese.

Referent: Norbert Hocke, Leiter des Organisationsbereichs Jugendhilfe und Sozialarbeit beim Hauptvorstand der GEW.

Zur besseren Planung wird um Rückmeldung gebeten an: info(at)gew-bayern.de.


Eilmeldung!!!

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

wie bereits angekündigt, wollen und müssen wir die Zeit der
Schlichtung nutzen, um eure Forderungen zur Aufwertung der
Sozial- und Erziehungsberufe in der öffentlichen Diskussion
präsent zu halten.
Bundesweit finden auch in dieser Woche zahlreiche Aktionen
statt. Hier die für München wichtigsten Termine:

Morgen, Mittwoch 10. Juni:
Demonstration und Kundgebung im Anschluss an die
Personalversammlung der Stadt München Bereich Kita

Beginn der Demonstration: 17 Uhr vor dem Zirkus Krone
Beginn der Kundgebung: 18 Uhr am Sendlinger-Tor-Platz

Samstag, 13. Juni:
Süddeutsche Aufwertungsaktion in Nürnberg
Beginn der Demonstration: 12 Uhr auf dem Prinzregentenufer in Nürnberg
Beginn der Kundgebung: 13 Uhr auf dem Kornmarkt in Nürnberg

Wir hoffen auf euer zahlreiches erscheinen zu beiden Demonstrationen.
Bringt am besten eure Familie inklusive Kinder mit, ladet
Freundinnen und Freunde sowie eure Nachbarn ein, euch zu unterstützen.
Und natürlich sind auch die Eltern eurer Einrichtungen herzlich
eingeladen. Gebt ihnen diese Info weiter.

Nach Nürnberg fahren wir gemeinsam in Bussen. Dafür ist es dringend
notwendig, dass ihr uns so schnell wie möglich verbindlich die Anzahl
der Mitfahrenden mitteilt. Meldet euch bis morgen abend unter:
info@gew-bayern.de.

Noch eine kurzfristige Erinnerung und Einladung für heute abend:
Treffen des Streikkomitees
Um 18 Uhr treffen wir uns zur weiteren Planung von Aktionen und
Öffentlichkeitsarbeit im Salettl. Die Termine für weitere
Planungstreffen geben wir auch zeitnah bekannt.

Alle Termine findet ihr auch im aktuellen STREIK(-AUSGESETZT)-INFO
unter folgendem Link:
http://www.gew-bayern.de/fileadmin/downloads/mailanhang/GN/SL/20150609-0613_SuE-STREIK-AUSGESETZT-INFO-Muenchen.pdf

Informationen für die Eltern und weitere UnterstützerInnen
**************************************************
Im Anhang haben wir Material zusammengestellt, das ihr an Eltern und Interessierte
verteilen könnt.

- aktueller Elternbrief der GEW mit einem Dankeschön für ihre Unterstützung und
Informationen zur Schlichtung und Friedenspflicht unter:
http://www.gew-bayern.de/fileadmin/downloads/mailanhang/GN/SL/20150609-0613_SuE-STREIK-AUSGESETZT-INFO-Muenchen.pdf

- Antwort der GEW auf den Brief an die Eltern von Dr. Thomas Böhle: Falsch gerechnet_Muc
http://www.gew-bayern.de/fileadmin/downloads/mailanhang/GN/SL/Falsch_gerechnet_Muc.pdf
- Forderung der ErzieherInnen:
http://www.gew-bayern.de/fileadmin/downloads/mailanhang/GN/SL/SuE_EGO_Hintergrundmaterial_2015.pdf
- Forderung zur Aufwertung der sozialen Arbeit:
http://www.gew-bayern.de/fileadmin/downloads/mailanhang/GN/SL/GEW_Streikinfo_SuE_Mai_2015_Forderungen_zur_Aufwertung_K2-1.pdf


Bitte meldet euch bei mir, wenn euch noch Informationen fehlen. Gerne könnt ihr im
Gewerkschaftshaus vorbeikommen, um das entsprechende Material ausgedruckt abholen.

Wir sehen uns auf den Demos!

Mit kollegialen Grüßen,

Siri Schultze

 


Streikfilme sind nun auf einem youtube-Kanal

Unser GEW-Filmteam hat nun alle Streikfilme auf einer youtube-Seite zusammengestellt. Hier könnt ihr sie geballt sehen und auch solche, die wir nicht hier auf der homepage haben: https://www.youtube.com/channel/UCaVSFF8kfpdzOZ7Qpd_s6yw 


„Wir sind sprachlos…“

2000 Streikende bei Schweigemarsch und Stehkreis der GEW am 2. Juni vor dem Münchner Rathaus

 

Die Passanten in der Innenstadt wunderten sich: Eine Demo ohne das Rufen von Parolen, ohne Trillerpfeifen oder Rasseln? Da hatte sich das Münchner Streikkomitee etwas Besonderes einfallen lassen: Einfach Schweigen und Fassungslosigkeit über das Verhalten der Arbeitgeber und der Stadtspitze in der laufenden Tarifrunde. Viele Streikende waren gar schwarz gekleidet. Die Geschäftsführerin des Stadtverbands München, Siri Schultze, der stellvertretende Landesvorsitzende, Anton Salzbrunn, und Kolleginnen aus dem Münchener Streikkomitee trugen das GEW-Transparent „GUTE ARBEIT IN BILDUNG UND ERZIEHUNG = GUTER LOHN“.

 


Auch ohne lautes Spektakel war allein schon die Länge des Demonstrationszuges durch die Innenstadt beeindruckend. 5 vor 12 bildeten auf dem Marienplatz die rund 2000 Demo-Teilnehmer*innen, darunter auch viele ver.di-Kolleg*innen, einen großen Stehkreis vor dem Rathaus. Als Anton Salzbrunn die Teilnehmerzahl bekannt gab und dies als „das richtige Signal“ auf das unzureichende Angebot der Arbeitgeber wertete: „Wir haben heute unseren Verhandlungsführer*innen nochmals der Rücken gestärkt,“ brandete tosender Beifall auf. Dieser ging in rythmisches Klatschen über mit der Parole „Aufwerten jetzt“ und „Wir sind es wert“. Spontaner Gesang frei nach Bruder Jakob übertönte gar das Mittagsglockenspiel des Münchner Rathauses. „Bruder Böhle“ wurde darin aufgefordert, endlich ein ordentliches Angebot auf den Tisch zu legen. Beeindruckend das Ganze, als es auch noch im Kanon gesungen wurde. Mit La Ola-Wellen und Schau der selbst gemalten Plakate glänzten die streikenden Kolleginnen mit ihren gestalterischen Fähigkeiten:
„Wir werden den Druck auf die Arbeitgeber aufrecht erhalten“.

 


„Insgesamt eine gelungene Aktion“, so viele Kolleg*innen, „keine klassische Kundgebung mit Bühne, sondern selbst gestaltet und improvisiert von den Teilnehmer*innen. Auch die ver.di-Kolleg*innen waren angetan von „dieser tollen Aktion“ für die Aufwertung der Sozial- und Erziehungsberufe.

<iframe style="display: block; margin-left: auto; margin-right: auto;" src="//www.youtube.com/embed/dGLEogvYTAw" width="425" height="350"></iframe>

Artikel in der Süddeutschen Zeitung


München, 29.5.2015

Die Streikendenden bilden eine Menschenkette um das Rathaus am Marienplatz: ein Video vom 29.5.2015.

<iframe style="display: block; margin-left: auto; margin-right: auto;" src="//www.youtube.com/embed/nzjcNFNUe4c" width="425" height="350"></iframe>


28. Mai - Das Münchner Rathaus wird belagert

Nur gemeinsam sind wir stark, sagen sich Kolleginnen und Kollegen von GEW und Ver.di und veranstalten am 28. Mai ganztägig einen intergewerkschaftlichen Infostand vor dem Münchner Rathaus, um der relativ spärlichen Berichterstattung in den Medien etwas entgegenzusetzen. Bereits mittags waren die Unterschriftenlisten mit den Solidaritätsbekundungen der Passanten gut gefüllt. Die Kolleginnen und Kollegen berichten von durchgängig positiven Reaktionen in den vielen Gesprächen, die sie führen können. Ihre Argumente stoßen auf große Zustimmung und wohlwollendes Interesse. Das macht Mut – und das sonnige Wetter trägt ein Übriges zur guten Stimmung bei.

Auch bei der Gespensteraktion, die bereits am Mittwoch mit der Demo begann, dort großes Aufsehen erregte und es sogar in die Berichterstattung der Süddeutschen Zeitung schaffte, kooperieren Kolleginnen der beiden Gewerkschaften mit großer Freude.

 


GEW München goes youtube

Das Filmteam der GEW München zeigt euch dort zwei erste Streikfilme, siehe:

<iframe src="//www.youtube.com/embed/ya4QQoWA2vI" width="425" height="350"></iframe>

https://www.youtube.com/watch?v=ya4QQoWA2vI

<iframe src="//www.youtube.com/embed/oi9UAsg7dFw" width="425" height="350"></iframe>
https://www.youtube.com/watch?v=oi9UAsg7dFw


GEW unterstützt die ver.di-Aktion am 27. Mai 2015

Vor dem Münchner Rathaus protestierten streikende Kolleginnen und Kollegen heute unter dem Motto „Herr Dr. Böhle, Sie haben es in der Hand“. Viele GEW-Kolleginnen und -Kollegen beteiligten sich mit selbst gemalten Transparenten und Plakaten an der Kundgebung, zu der Ver.di München aufgerufen hatte. Damit antworteten sie auch auf einen „Elternbrief“, den Dr. Böhle, der ja nicht nur Präsident der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände ist, sondern vor allem auch Leiter des Personal- und Organisationsreferates der Landeshauptstadt München, an die vom Streik betroffenen Eltern der städtischen Münchner Kitas geschickt hatte. Frei nach dem Motto „Teile und herrsche“ versucht Böhle in diesem Brief mittels eigenwilliger Berechnungskonstruktionen  die Eltern gegen die streikenden Kolleginnen und Kollegen aufzubringen, indem er ihnen suggeriert, die Kolleginnen und Kollegen stellten überzogene und unberechtigte Forderungen.
Siehe dazu auch den ver.di-Aufruf.

Hier einige Fotos und weitere auf der Seite der GEW-Bayern.
Auch einen Bericht und einen Film gibt es auf der Seite der GEW Bayern.

 


  

 


Der Streik geht weiter!!!

+++ GEW-Tariftelegramm TVöD +++

Streiks im Sozial- und Erziehungsdienst werden über Pfingsten hinaus fortgesetzt
Seit dem 8. Mai befinden die Beschäftigten des kommunalen Sozial- und Erziehungsdienst im unbefristeten Streik. Doch anstatt endlich ein verhandlungsfähiges Angebot vorzulegen, um die Streiks zu beenden, will die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) das Thema offenbar - zu Lasten der Eltern und Kinder - aussitzen. Deshalb hat die GEW nun angekündigt, die Streiks über Pfingsten hinaus fortzusetzen, um den Druck auf die Arbeitgeber aufrecht zu erhalten.

Am 28. Mai findet eine lange geplante Mitgliederversammlung der VKA statt. Offensichtlich waren die Arbeitgeber nicht bereit, diesen Termin vorzuverlegen, um endlich ein Angebot zur Aufwertung der Sozial- und Erziehungsberufe machen zu können. Das lassen sich die Beschäftigten nicht bieten. Sie wollen weiter streiken, bis die Arbeitgeber sich bewegen. Für die Forderungen der Gewerkschaften gibt es eine breite Zustimmung, große Solidarität bei den betroffenen Eltern und Zuspruch durch die Bundespolitik. Nun ist es an der VKA, ihre Verweigerungshaltung aufzugeben und den Beschäftigten die Aufwertung anzubieten, die sie verdienen.


Neues StreikInfo ist online!!!

Hier könnt ihr es ansehen und herunterladen.


Petitionen für TVöD SuE

Inzwischen gibt es zwei Petitionen für bessere Arbeitsbedingungen im TVöD-Bereich, die ihr unterstützen könnt.

Das eine ist eine Petition von Eltern als Unterstützung für die Erzieherinnen und Kitas.
Das Andere ist von der Faks eine Petition bezüglich Erhaltung der Qualität bei der Erzieherausbildung.


Immer aktuelle Infos mit rss-feed

Hier auf unserer Homepage findet ihr aktuelle Informationen zu münchenrelevanten Dingen. Wenn ihr nichts verpassen wollt, gerade wenn es hektisch z.B. im Streik zugeht, dann solltet ihr unsere rss-feeds abonieren. Die könnt ihr in verschiedene Systeme wie Handy, Mailprogramm oder Browser einbinden. Dann werdet ihr in Echtzeit darüber informiert wenn sich auf der Homepage der GEW München, bzw. in bestimmten Unterbereichen etwas getan hat.


Gemeinsamer tarifpolitischer Spaziergang Dienstag, 19. Mai

Am Dienstag, 19. Mai unternehmen wir einen gemeinsamen Spaziergang zum Odeonsplatz unter dem Motto: „Eine höhere Eingruppierung ist kein Spaziergang“ mit Musik und Gesang.
ab 13.30 Uhr: Gemeinsamer tarifpolitischer Spaziergang zum Odeonsplatz unter dem Motto: „Eine höhere Eingruppierung ist kein Spaziergang“ mit Musik und Gesang (bitte eigene Instrumente mitbringen). Start am DGB-Haus.

13.45 Uhr: Zwischenkundgebung vor dem KAV Bayern, Hermann-Lingg-Str. 3

ab 15.00 Uhr: Kundgebung und Kulturprogramm am Odeonsplatz (vor der Feldherrnhalle)

Redebeitrag von Norbert Hocke (Leiter des Organisationsbereichs Jugendhilfe und Sozialarbeit): „Arbeitsbedingungen im Sozial- und Erziehungsdienst – Ursachen des Streiks – Entwicklung der Verhandlungen – Perspektiven“

„Neues vom EGO. Eine ErzieherInnen-Revue“ mit dem Theater „Grüne Soße“ aus Frankfurt am Main

EINLADUNG und INFOS

Weitere Bilder


Streik Demo und Kundgebung am Montag den 18. Mai

ab 16.45 Uhr: Wir schließen uns unseren Kolleginnen und Kollegen von ver.di zur Demonstration an
ab 17.00 Uhr: 17.00 Uhr: Demonstration ab Hacker-Pschorr Bräuhaus
18.00 Uhr: Kundgebung am Sendlinger Tor AUFRUF

Grußwort von Nicole Gohlke 

Weitere Fotos hier 

18. Mai ab 9:00 Uhr im Großen Saal!

Forderungen zum Tarifvertrag - was wollen wir - wohin geht die
Streik-Reise?

Mit Bernhard Eibeck,
Referent im Organisationsbereich Jugendhilfe und Sozialarbeit beim GEW-Hauptvorstand in Frankfurt/Main

Dazu gibt es inzwischen auch einen Videomitschnitt (87,1mb) und eine Powerpointpräsentation!

Anschließend: ErzieherInnen-Revue mit dem Theater Grüne Soße aus Frankfurt/Main


STREIK-INFO MÜNCHEN: Montag, 18. Mai bis Freitag, 22. Mai

Ein pdf-Dokument mit allen relevanten Informationen auch zum Aushängen findet ihr hier:

STREIKINFO

Streikimpressionen von den bisherigen Aktionen

 


Ab Montag, 11. Mai wird gestreikt!

Hier geht es zu den Streikaufrufen und weiteren Infos...
... STREIKERFASSUNG nur für die zum Streik Aufgerufenen (!) IN MÜNCHEN AB 11. MAI IM DGB-HAUS, ab 8.00 Uhr SCHWANTHALERSTRASSE 64, 80336 München (ca. 10. Min. zu Fuß vom Hauptbahnhof oder mit der U4/U5 bis Theresienwiese, Ausgang St.-Paul-Straße)

Auf der Startseite veröffentlichen wir nur die wichtigsten und neuesten Informationen zum Streik im Sozial- und Erziehungsdienst sowie die wesentlichen Streikaufrufe. Aufrufe an einzelne Einrichtungen werden hier nicht veröffentlicht.

Die Streikaufrufe und alle weiteren allgemeinen Informationen sowie wichtige Hinweise zum Ablauf der Streiktage an den einzelnen Orten werden auf der --> EGO-Seite der GEW Bayern veröffentlicht:

www.gew-bayern.de/index.php

Rückfragen zum Streik:

Streik-Hotline: 089 / 544081 - 17
Email: info(at)gew-bayern.de

20150511_Streikaufruf-Muenchen-und-Landkreise.pdf


Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Zur weiteren Planung für Aktivitäten während der Streikzeiten findet das nächste Treffen statt am:

**********************************************************************
*Mittwoch, 06.05.2015 um 18:00* im Gewerkschaftshaus Schwanthalerstraße 64.

***********************************************************************

Auf eine kämpferische und erfolgreiche Tarifrunde 2015


GEW führt Urabstimmung bei den Mitgliedern im Sozial- und Erziehungsdienst durch!

Vom 28. April bis 5. Mai stimmen die Mitglieder über das bisherige Verhandlungsergebnis ab.   Weitere Informationen: Pressemitteilung der GEW, Link zur Bundesseite ...
Die zuständigen GEW-Gremien haben die Verhandlungen mit der VKA (Verband kommunaler Arbeitgeber) über den Tarifvertrag im Sozial- und Erziehungsdienst für gescheitert erklärt.

Damit war der Weg frei für die Einleitung einer Urabstimmung. Diese findet vom 28. April bis 5. Mai statt. Alle von der Tarifrunde betroffenen Mitglieder der GEW werden durch Zusendung der Unterlagen per Post beteiligt und um ihr Votum gebeten. Das Ergebnis wird am 6. Mai öffentlich bekannt gegeben. 

Weitere Informationen erhalten die Mitglieder per Email!

****************************************************************

Alle aktuellen Informationen zur SuE-Tarifrunde finden Sie auf der GEW-Website unter:

gew.de/Entgeltordnung_Sozial-_und_Erziehungsdienst.html

--> Pressemitteilung der GEW vom 28. April 2015

 


Liebe Kolleginnen und Kollegen,

es gibt einiges zu besprechen: Urabstimmung, unbefristeter Streik. Deshalb würden wir uns freuen, wenn das *GEW Aktionskomitees *auch weiterhin aktiv unterstützt wird.
Das nächste Treffen findet statt am:

********************************************
Donnerstag, 30.04.2015 um 18:00
im Gewerkschaftshaus Schwanthalerstraße 64.
********************************************

Auf eine kämpferische und erfolgreiche Tarifrunde 2015


Warnstreik am 20. April 2015 Demo und Kundgebung in Stuttgart
Seit dem 25. Februar 2015 verhandeln die Gewerkschaften mit der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) über die Eingruppierung der Berufsgruppen des kommunalen Sozial- und Erziehungsdienstes

Trotz zahlreicher Warnstreiks gab es in mehreren Verhandlungsterminen noch kein
Angebot zur Aufwertung. Darum gilt weiterhin:

Die GEW fordert eine Aufwertung der Sozial- und Erziehungsberufe durch eine bessere Eingruppierung!
Um die Verhandlungsbereitschaft der Arbeitgeberseite zu erhöhen, ruft die GEW in ganz BAYERN ihre
tarifbeschäftigten Mitglieder im Geltungsbereich der Entgeltordnung (S-Tabelle) für den kommunalen Sozial-
und Erziehungsdienst (VKA–Verband Kommunaler Arbeitgeber) für Montag, 20. April 2015 zu einem ganztägigen Warnstreik auf.

Warnstreik am 20. April 2015 Demo und Kundgebung in Stuttgart

Infos zur Abfahrt der Busse aus mehreren bayerischen Städten und zum Ablauf in Stuttgart: hier!

Mehr Infos unter www.gew.de/EGO

Aufruf zum Ausdrucken

Weitere Infos


Seit dieser Woche (13. April 2015) gibt es wieder ein Streikbüro, wo sich Kolleg*innen und Interessierte informieren, sowie mit Kampfmaterialien ausstatten können. Ruft uns an, schreibt uns oder kommt einfach vorbei, wenn ihr ein Anliegen habt.

Wir sind zu folgenden Zeiten für Euch im DGB-Haus da:

Streiktelefon und Materialausgabe

Montag 17-19 Uhr (Streiktelefon und Materialausgabe)
Mittwoch 15-17 Uhr (nur Streiktelefon)

Schwanthaler Str. 64
80336 München
Raum B.0.06
Tel.: 089-544081-17

Weiterhin stehen Euch natürlich die anderen Info- und Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung, die ihr auf unserer Orgaseite findet.

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
der nächste Warnstreik steht vor der Tür. Deshalb würden wir uns freuen, wenn das GEW Aktionskomitees auch weiterhin aktiv unterstützt wird.
Das nächste Treffen findet statt am:
**********************************************************************
Dienstag, 14.04.2015 um 18:30 im Gewerkschaftshaus Schwanthalerstraße 64.
***********************************************************************

Auf eine kämpferische und erfolgreiche Tarifrunde 201

Neues vom Ego am 18. April 2015

Am Samstag, den 18.04.2015 tritt das Theater „Grüne Soße“ in München auf mit der
Erzieher*innen-Revue der GEW zur Tarifrunde 2015,

Titel: Neues vom Ego
http://gew.de/Neues_vom_EGO_eine_ErzieherRevue.html
Ort und genaue Uhrzeit geben wir noch gesondert bekannt.

 

 

 

Warnstreik am Mittwoch, den 08. April 2015

am 09. April findet die nächste Verhandlungsrunde zur Entgeltordnung SuE statt. Im Vorfeld ist
es notwendig, den Arbeitgebern noch einmal unseren Willen zur Durchsetzung unserer
Forderungen deutlich zu machen. Daher findet am 8. April ein weiterer Warnstreik statt.
Neben der Streikerfassung haben wir an diesem Tag die unten aufgeführten Veranstaltungen
vorgesehen. Eingeladen zur Teilnahme sind auch alle Nicht-Mitglieder sowie diejenigen
Kolleg*innen, die nicht zum Streik aufgerufen wurden, aber z. B. im Urlaub sind oder frei haben.

Streikaufruf!

08.00 –  09.30 Uhr Streikerfassung und Streikfrühstück
        ab 09:30 Uhr Infos zur laufenden Tarifrunde
        ab 10:00 Uhr Infos zum aktuellen
Bundesqualitätsgesetz
09:30 + 10:15 Uhr „Der KiTa – Film“, Doku der GEW zur Tarifrunde
11.00 Uhr das Streiklokal schließt, anschließend Treffen des Streikkomitees

Materialausgabe
vor dem 08. April: am 07. April zwischen 17:00 und 19:00 Uhr bei der GEW
Bayern am 08. April: von 08:00 – 09:30 Uhr vor dem Raum C 0.05 (Streikerfassung)
Für Rückfragen: Streik-Hotline der GEW Bayern: 089 / 544081 – 17

Wer ist zum Streik aufgerufen:
Tarifbeschäftigte Mitglieder im Geltungsbereich der Entgeltordnung für den kommunalen Sozial-
und Erziehungsdienst (S-Tabelle). Die konkreten Bereiche bzw. Orte findet ihr im Streikaufruf der
GEW Bayern auf der Startseite der Homepage: www.gew-bayern.de

Wer ist nicht zum Streik aufgerufen:

  • BerufspraktikantInnen (FSJ, Anerkennungspraktikant*innen, Vorpraktikant*innen)
    Heilpädagogische Förderlehrer*innen, hauswirtschaftliches Personal,
    Verwaltungsangestellte …: Dürfen diesmal nicht streiken, weil es nur um den Sozial- und
    Erziehungsdienst geht (Merke: „Keine S-Tabelle, kein Streik!“).
  • Lehrkräfte z.B. an Fachakademien

Notdienstregelungen
Der Arbeitgeber darf eigenmächtig niemanden zum „Notdienst“ verpflichten. Dazu sind
Vereinbarungen mit den Gewerkschaften notwendig.

Genauere Infos auf unserem Flugblatt


GEW Aktionskomitee TVöD SuE

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

der erste Warnstreik liegt hinter uns, weitere werden kommen.

Wir würden uns über weitere aktive Unterstützung des GEW Aktionskomitees
freuen, da auch weiterhin geplant, überlegt und organisiert werden muss.

Das nächste Treffen findet statt am:

**********************************************************************
Dienstag, 31.03.2015 um 18:00im Gewerkschaftshaus Schwanthalerstraße 64.

***********************************************************************
Kommt vorbei, schaltet euch ein, helft mit. Nur gemeinsam erreichen wir etwas.

Auf eine kämpferische und erfolgreiche Tarifrunde 2015

 

(c) 2021 GEW Stadtverband München
Kontakt
Impressum
Datenschutz
GEW Stadtverband München
Neumarkter Straße. 22
81673 München
Tel.: 089 -544081-50
Fax: 089 - 544081-22
E-Mail: info[at]gew-muenchen.de
S-Bahn Leuchtenberg Ring S1, S2, S4, S6, S8, Fußweg 5 Min
Einsteinstraße Bus 59, 149, 9410, X30, N74 Tram 19
Ampfingstraße Tram 31, N19, Bus 59
Content Management System:
typo3 - http://www.typo3.org